Brauerei Martin Gäbhard

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ehemaliger Standort der Kurie Schrotzberg bzw. Brauerei Martin Gäbhard

Die Brauerei Martin Gäbhard war von 1863 bis 1873 eine Würzburger Brauerei im Stadtbezirk Altstadt.

Geschichte

Höchstwahrscheinlich lernte Martin Gäbhard (* 15. November 1818 in Würzburg; † 28. April 1870 [1]) das Brauerhandwerk bei seinem Vater Valentin, der in Zürich von 1845 bis 1850 die Brauerei Seiler besaß. Martin Gäbhard kaufte in seiner Heimatstadt den ehemaligen Domherrnhof Kurie Schrotzberg, auch Zobelhof genannt, in der Bibrastraße 3/5 von Jakob von Hirsch. Ab 1863 betrieb er dort die Bierbrauerei Gäbhard, die auch nach seinem Tod noch insgesamt zehn Jahre lang bis ins Jahr 1873 bestand. Die Brauerei war am ersten Sonntag im Mai 1866 Ausgangspunkt des ersten Würzburger Bierkrawalls, der sich gegen die Erhöhung der Bierpreise von sechs auf sieben Kreuzer pro Liter richtete.

Siehe auch

Weblinks

Einzelnachweise

Kartenausschnitt

Ehemaliger Standort
Die Karte wird geladen …