Bildstock Im Stück (Helmstadt)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bildstock in der Flurlage Im Stück nahe Helmstadt

Der Bildstock Im Stück ist ein Baudenkmal in der Gemarkung Helmstadt.

Standort[Bearbeiten]

Das Denkmal der Frömmigheit steht ca. 460 Meter in östlicher Richtung außerhalb des Ortes in der Flurlage Im Stück.

Beschreibung[Bearbeiten]

Der Bildstock aus dem Jahre 1709 ist der ältestdatierte Bildstock der Gemeinde. Der rechteckige Fundamentsockel steckt fast völlig in der Erde. Die sich nach oben verjüngende Rundsäule besitzt einen auffällig starken quadratischen Fuß und endet in zwei Wülsten.

Eine weit ausladende, quadratische Steinplatte trennt den Bildtabernakel von der Säule. In der tiefen Bogennische steht eine moderne Porzellanfigur der Muttergottes mit Kind. Zwei schmale Steinplatten, die auf beiden Seiten der Nische wie geöffnete Tabernakeltüren seitlich wegstehen, sind mit Voluten geschmückt. Bekrönt wird der Bildstock von einem hohen Steinkreuz.

Stifter[Bearbeiten]

Michael Weickert, der eine schwere Krankheit überlebt hat, soll diesen Bildstock aus Dankbarkeit errichtet haben.

Inschriften[Bearbeiten]

  • Pfeiler: MICHAEL / WEICKERT, darunter 1709

Bildergalerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen und Literatur[Bearbeiten]

  • Markt Helmstadt - Ortschronik und Heimatbuch. Hrsg.: Gemeinde Helmstadt 2004, S. 549 f.

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …