Berthold Schulter

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Berthold Schulter (* 20. Mai 1935 in Lohr am Main, † 28. Mai 2018 in München) war Pädagoge und Oberstudiendirektor am städtischen Berufsbildungszentrum in Würzburg.

Leben und Wirken

Nach dem Abitur studierte er Wirtschaftspädagogik in Nürnberg und begann [[1960] seine Laufbahn als Referendar an der damaligen Kaufmännischen Berufsschule in Würzburg.

Schulleiter in Würzburg

Ab 1973 wirkte er als stellvertretender Schulleiter am Ausbau seiner Schule zu einer der größten Berufsschulen Bayerns erheblich und plante unter anderem den Neubau des Schulgebäudes maßgeblich mit. 1982 wurde er schließlich zum Schulleiter des kaufmännischen Berufsbildungszentrums, der heutigen Klara-Oppenheimer-Schule in der Sanderau.ernannt und blieb es bis zur Pensionierung 1998.

Ehrenamtliches Engagement

Bereits 1961 trat er als Referendar in den Verband der Dipl.-Handelslehrer (VDH) ein. Er wurde Schriftführer des Bezirks Unterfranken und wurde 1970 Referent für kulturpolitische Aufgaben im Landesvorstand des VDH. 1977 übernahm er den Bezirksvorsitz in Unterfranken und ab 1990 die Vorstandschaft in Bayern.

Ehrungen und Auszeichnungen

Letzte Ruhestätte

Seine letzte Ruhe fand er auf dem Friedhof Lengfeld.

Siehe auch

Quellen

  • Nachruf in VLB-Akzente- Berufliche Bildung in Bayern, 27. Jahrgang, Ausgabe 07/2018, S. 36 f.

Weblinks