Banater Schwaben

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vertreter der Banater Schwaben in Tracht

Die Banater Schwaben bilden die Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V. in und um Würzburg.

Namensherkunft[Bearbeiten]

Die Banater Schwaben sind eine deutsche Bevölkerungsgruppe im Banat und werden mit anderen deutschsprachigen Minderheiten aus dieser Region Südosteuropas unter dem Sammelbegriff Donauschwaben zusammengefasst. Ihre Vorfahren wurden von den Habsburgern seit Ende des 17. Jahrhunderts aus verschiedenen Teilen Süddeutschlands und Lothringens in der Pannonischen Tiefebene angesiedelt. Seit Ende des Ersten Weltkriegs bezeichnet man die Donauschwaben im rumänischen Teil des Banats als Banater Schwaben.

Kreisverband Würzburg[Bearbeiten]

Gegründet wurde der Orts- und Kreisverband Würzburg am 18. Juni 1978. Im Folgejahr entstand die erste Trachtentanzgruppe, 1987 eine weitere. Der Chor der Banater Schwaben besteht seit 1986, er nahm bislang an allen Chortreffen der Banater Schwaben teil. Eine banatschwäbische Theatergruppe (Mundart) bestand bis 1998.

Museum[Bearbeiten]

1987 eröffnete das Heimathaus der Banater Schwaben in Heidingsfeld, das auch ein Trachtenpuppenmuseum beherbergt.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Der Kreisverband organisiert z.B. Vorträge, Tanz- und Reiseveranstaltungen, Wanderungen, Grillabende sowie Trachtenaufmärsche in Banater Tracht beim Würzburger Kiliani-Trachtenfestzug.

Vorsitzende[Bearbeiten]

  • 1978-2007: Michael Pfeifauf
  • 2007-2013: Ewald Kühn
  • seit 2013: Günter Kaupa

Kontakt[Bearbeiten]

Kreisverband Würzburg der Landsmannschaft der Banater Schwaben e.V.
c/o Günter Kaupa
Gresselstraße 24
D-97299 Zell a. Main
E-Mail: kagu18a@t-online.de

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]