Bürgerverein Gaubüttelbrunn

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bürgerverein Gaubüttelbrunn ist ein Zusammenschluss von Gaubüttelbrunner Bürgern zur Errichtung und Betrieb eines Bürgerhauses.

Geschichte[Bearbeiten]

Konkreter Ausgangspunkt für die Gründung des Bürgervereins war die schwierige räumliche Situation, in der sich damals der Sportverein DJK SV Gaubüttelbrunn und die Freiwillige Feuerwehr Gaubüttelbrunn befanden. Die Unterbringung der Freiwilligen Feuerwehr in der Garage am Rathaus war nur provisorisch. So wurde am 24. November 1988 nach der 1000-Jahr-Feier des Ortes der Bürgerverein gegründet, um ein Bürgerhaus in der Gemeinde zu realisieren. Dazu wurde das ehemalige Raiffeisengebäude erworben und in Eigenleistung umgebaut. Im Januar 1991 konnte die Gaststätte, am 13. März des gleichen Jahres das gesamte Bürgerhaus seiner Bestimmung übergeben werden.

Vereinszweck[Bearbeiten]

Das vereinseigene Bürgerheim soll dienen:

  • als Kommunikationszentrum
  • für Versammlungen, Generalversammlungen der Vereine
  • für Kultur und Sport
  • für Erziehung und Bildung der Mitglieder in ihrer Freizeit
  • für Veranstaltungen der Kirche, der Gemeinde
  • der Jugend- und Altenbegegnung.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]