Arthur Franz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Arthur Franz (* 26. August 1881 in Dresden; † 28. November 1963 in Jena) war Romanist und Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Franz studierte romanische und germanische Philologie an der Universität Leipzig und promovierte 1905. Von Juli bis September 1906 absolvierte er sein Referendariat an einem Leipziger Gymnasium. Er habilitierte sich 1912 an der Universität Gießen.

Professor in Würzburg[Bearbeiten]

Von 1922 bis 1929 war er als Nachfolger von Walther Küchler Ordinarius für romanische Philologie an der Universität Würzburg, anschließend in Königsberg. Nach dem Zweiten Weltkrieg war er in Jena ab 1949 Lehrbeauftragter und von 1951 bis 1954 Professor.

Forschungsgebiete[Bearbeiten]

Sein wissenschaftliches Interesse galt der Literatur im Zeitalter Richelieus und Mazarins.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]