Albrecht von Wertheim

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Albrecht von Wertheim ( † 18. August 1466 in Bamberg) war Propst am Stift Neumünster von 1433 bis 1461.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Gemeinsam mit seinem Bruder Johann von Wertheim studierte ab 1424 in Leipzig, Heidelberg und Köln. Johann wird am 22. Dezember 1433 zum Nachfolger seines Bruders Johann Propst am Stift Neumünster gewählt und am 20. Januar 1434 von Bischof Johann II. von Brunn bestätigt. 1456 wird er in Bamberg zum Priester geweiht. Als Propst prozessiert er gegen Michael von Seinsheim erfolgreich um die Vogtei Hopferstadt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Alfred Wendehorst: Das Stift Neumünster in Würzburg. Germania Sacra NF 26: Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Das Bistum Würzburg 4. de Gruyter, Berlin/New York 1989, ISBN 3-11-012057-7, S. 305.