Adam Salentin Fischer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Adam Salentin Fischer (* März 1754; † 7. Juni 1816 in Würzburg) war zuerst fürstbischöflicher, später königlich-bayerischer Hofarchitekt in Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Adam Salentin Fischer war insgesamt 33 Jahre, zunächst beim Militär im Range eines Hauptmann, später als Baumeister in Staatsdiensten angestellt.

Werke[Bearbeiten]

Nach Plänen von Adam Salentin Fischer wurde das Spitäle 1794 im klassizistischen Stil umgestaltet. 1801 projektierte er die katholische Pfarrkirche St. Rochus und St. Sebastian in Unterdürrbach. Zwei klassizistische, von Adam Salentin Fischer entworfene, Altäre mit ihrer bemerkenswerten Marmorierung in Neumünster standen ursprünglich im Kiliansdom.

Fischer starb mit 62 Jahren an Herzwassersucht.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]