106,9 Radio Gong

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radio Gong 106,9
Radio Gong-Werbung an einer Litfaßsäule

Radio Gong ist ein lokaler privater Radiosender in Würzburg und seit dem 8. Mai 1987 mit 24-stündigem Programm auf Sendung.

Verbreitungsgebiet[Bearbeiten]

Sendegebiet ist der Großraum Würzburg, auf der Frequenz 106,9 ist der Sender jedoch auch in weiten Teilen Unterfrankens frei empfangbar. Daneben wird ein Webradio angeboten. Bekannt ist der Hörfunksender vor allem auch für Veranstaltungen wie dem Radio-Gong-Bowlingcup, die Bürgermeisterschaften („Coolste Gemeinde Mainfrankens“) und die Würzburg Top 30, eine Hitliste der Region. Radio Gong sendet außerdem halbstündig Lokalnachrichten.

Geschichte[Bearbeiten]

Radio Gong und Radio Charivari gingen im Mai 1987 erstmals in Würzburg und Umgebung auf Sendung. 106,9 Radio Gong hieß im ersten Jahr noch Radio Gong Mainland (jugendlich orientiert), Radio Charivari war Main-Radio. Zusammen mit Radio W1 (Radio Würzburg 1, alternativ orientiert) sendete man anfangs auf der selben Frequenz. Seit Juni 1988 senden Radio Gong und Radio Charivari jeweils auf eigenen 24-Stunden-Frequenzen. Seit 1993 verzichtet Radio Gong auf den Zusatz Mainland und hat seitdem nach eigenen Angaben die Kernzielgruppe der 14 bis 29 Jährigen (Charivari: 30 bis 49 Jährigen). Ebenfalls seit 1993 sind die beiden Sender unter dem gemeinsamen Dach der Funkhaus Würzburg Studiobetriebs GmbH vereint.

Seit 2000 hat Radio Gong eine eigene Internetseite, seit 2002 auch Radio Charivari. In den letzten Jahren wurde vor allem das Angebot auf den Internetseiten massiv ausgebaut (Partybilder, Webradio, Videos...). 2008 wurde mit Mainfranken24.de ein Nachrichtenportal (Online-Zeitung) ergänzt.

Im Jahr 2009 wurde Radio Gong von der Funkanalyse Bayern der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien zu Bayerns Großstadtradio mit der größten Tagesreichweite an Hörern ernannt (Nürnberg und München waren hierbei in einer eigenen Kategorie „Ballungsraumstandorte"), was gewissermaßen auch ein Maß für die Beliebtheit eines Senders ist. Den Spitzenplatz belegte der Sender auch 2011 und 2012. Seit 2013 wirbt der Sender mit „Hier bist du zuhause“ und „Der Sender mit Heimvorteil“. In Verbindung mit einer Stadtsilhouette und den Stadtfarben findet man die Werbung auf Litfaßsäulen und Werbetafeln. 2016 gab der Sender bekannt, dass täglich 151.000 Menschen die 106,9 einschalten. Radio Gong ist damit der meistgehörte Sender in Stadt und Landkreis Würzburg (noch vor Bayern 3 und Antenne Bayern). [1]

Sendeanstalt[Bearbeiten]

Seit Januar 1993 besteht die Funkhaus Würzburg Studiobetriebs GmbH in der Semmelstraße 15.

Programm[Bearbeiten]

Auf Radio Gong werden beliebte Hits aus den Charts gespielt. Es handelt sich somit um ein jugendlich orientiertes Hitradio. Für die junge Zielgruppe werden regelmäßig Veranstaltungen in Würzburg und der Region bekannt gegeben („Wo geht was?“).

Freitags gibt es bei Radio Gong zwischen 21 und 22 Uhr mit „In The Mix“ eine Stunde Hits und Partyklassiker nonstop. Am Samstag stehen von 20 bis 21 Uhr die „Capitol-Dancecharts“ im Programm, am Sonntag von 18 bis 21 Uhr sendet Radio Gong die „Würzburg Top 30“. Diese werden zum einen per Abstimmung auf der Internetseite und anhand von Verkaufszahlen eines örtlichen Elektronik-Fachmarkts (Media-Markt; nur bei Top 30) ermittelt. Des Weiteren gibt es Samstags zwischen 18 und 20 Uhr die „Happy Hour“, bei denen Musikwünsche gesendet werden. Es besteht auch täglich (Montag bis Freitag 7.10 Uhr, Samstag 8.10 Uhr, Sonntag 10.10 Uhr) die Möglichkeit, Geburtstagskinder im Radio zu grüßen.

Ein wichtiges Standbein von Radio Gong sind auch die Lokalnachrichten: Halbstündig gesendet („Radio Gong vor Ort“) und rund um die Uhr im Internet. Das Nachrichtenprogramm bietet außerdem einen lokalen Wetterdienst („Radio Gong Würzburg-Wetter“) und regionale Verkehrsmeldungen. Häufig genutzt wird auch die Radio-Gong Verkehrs-Hotline, bei der Radarkontrollen, Staus und Unfälle gemeldet werden können.

Moderatoren[Bearbeiten]

  • Frank Beyhl (Programmchef)
  • Soazic Assel
  • Andy Puhl
  • Tom Böttcher
  • Tobi Grimm
  • Regine Krieger
  • Johannes „Keppi“ Keppner
  • Olly Helbig
  • Alexander Mader
  • Simon Steffan
  • Christof Kaufmann
  • Corinna Ballweg
  • Tim Schumacher

Veranstaltungen[Bearbeiten]

Regelmäßig findet der Radio Gong Bowling Cup statt.

Pfingsten 2009 fand ein von Radio Gong veranstaltestes Open Air Konzert mit Nevio in Gaukönigshofen statt. Das Dorf hatte sich bei der Wahl zur „coolsten Gemeinde Mainfrankens“ (Bürgermeisterschaften) durchgesetzt. Die Bürgermeisterschaften werden regelmäßig ausgetragen.

Radio Gong ist außerdem auf den Stadtfesten in Würzburg und Kitzingen mit einer eigenen Bühne und bei weiteren Veranstaltungen vertreten.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Radio Gong: Würzburg/Nürnberg: „151.000 Menschen hören täglich Radio Gong“ (5. Juli 2016)