Oberdürrbacher Straße

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Oberdürrbacher Straße  

Stadtbezirk: Grombühl
Postleitzahl: 97080

Bus: Buslinie 13

Zentrum für operative Medizin (ZOM)
Rotkreuzhof im Luftbild

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Oberdürrbacher Straße verläuft ab der Einmündung Josef-Schneider-Straße/Zinklesweg bis zum Rotkreuzhof am Abzweig Reußenweg. Ab hier heißt die Kreisstraße Oberhofstraße.

Namensgeber und Geschichte[Bearbeiten]

Namensgeber ist die ehemalige Nachbargemeinde und der seit 1978 eingemeindete Stadtteil Oberdürrbach in den die Straße führt.

Baudenkmäler[Bearbeiten]

  • Bildstock Ölberg sowie Kreuzaufsatz, Sandstein, barock, 17. Jh., Renovierung 19. Jh., Denkmalnummer D-6-63-000-408
  • Rotkreuzhof mit Kapelle, Denkmalnummer D-6-63-000-409
  • Bildstock 14 Nothelfer, nördlich des Rotkreuzhofes, gegenüber der Einmündung des Neuenbrunner Wegs. Historische Bildtafel aus Sandstein, welche im Relief die 14 heiligen Nothelfer im Kreis um das Christkind im Strahlenkranz darstellt. Die Bildtafel ist in einen flachgiebeligen Kunststeinaufsatz eingelassen, welcher auf einem aus Kalksteinquadern gemauerten Sockel ruht. [1], Denkmalnummer D-6-63-000-410

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Die Oberdürrbacher Straße ist die Kreisstraße WÜs 22
  • Die Oberdürrbacher Straße hat nur stellenweise Gehsteige.

Abteilungen des Universitätsklinikums (Oberdürrbacher-Str. 6)[Bearbeiten]

  • Institut für Klinische Transfusionsmedizin und Hämotherapie
  • Zentrum für operative Medizin (ZOM)
  • Zentrum für innere Medizin (ZIM)
  • Klinik und Poliklinik für Thorax-, Herz- und Thorakale Gefäßchirurgie
  • Pankreaskarzinomzentrum

Einrichtungen[Bearbeiten]

ÖPNV[Bearbeiten]

Bus.png Nächste Bushaltestellen: Bockspfad, Hans-Brandmann-Weg, Scharoldstraße, Uni-Klinikum Bereich A


Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jörg Lusin: Würzburger Freiplastiken aus zehn Jahrhunderten. S. 26f

Angrenzende Straßen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …