Haug

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stift Haug, Fassade mit Doppeltürmen
Das Bürgerspital am historischer Standort Theater-/Semmelstraße

Der Stadtteil Haug (auch Hauger Viertel) gehört zur Würzburger Altstadt.

Lage[Bearbeiten]

Das Gebiet erstreckt sich im Nordosten zwischen der Kaiser-, Theater- und Ludwigstraße.

Namensgeber[Bearbeiten]

Geistliches Zentrum des Stadtteils ist das Stift Haug mit der heutigen Pfarrkirche St. Johannes. Neben den begrenzenden Straßen hat sich die Semmelstraße als Geschäftsstraße etabliert. Zum Stadtteil Haug gehört auch das Stammhaus des Bürgerspitals.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahr 1410 wurde unter Bischof Johann I. von Egloffstein erstmals eine Gliederung in Stadtviertel zum Zwecke der Erhebung von Steuern und Abgaben vorgenommen. Dabei wurde das Gebiet im Nordosten des Bischofshuts als Hauger Viertel bezeichnet. Seit dem 14. Jahrhundert war dieses Areal in die erweiterte Stadtmauer integriert.

Siehe auch[Bearbeiten]