Zinklesweg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zinklesweg  

Stadtbezirk: Grombühl
Postleitzahl: 97078

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Der Zinklesweg im Würzburger Stadtbezirk Grombühl verlängert die Josef-Schneider-Straße ab der Einmündung der Oberdürrbacher Straße bis zur Versbacher Straße.

Namensgeber und Geschichte[Bearbeiten]

Früher hieß der Weg Versbacher Weg. Nach Thomas Memminger „Würzburgs Straßen und Bauten“ ist die Herkunft des Namens „Zinkles“ nicht genau zu ermitteln. [1] Schon vor dem Bau der dortigen Häuser war der Name Zinklesweg gebräuchlich. Den Namen Zinkles für eine Flur oder einen Weg gab es nicht. In der Nähe gibt es lediglich die zwei Feldlagen Sündlein (ein etwa 15 Hektar großes Grundstück, auf dem das Luitpoldkrankenhaus zwischen 1910 und 1921 entstand) und im Zinngießer, die von der Bevölkerung durch eine umgangssprachliche Verballhornung [1] in Zinkles umgewandelt worden sein könnte. Eine weitere Erklärung könnte sich aus den Wörtern Zingel und Zinket ergeben. Die äußere Verschanzungsmauer um eine Stadt nennt man Zingel (lat. cingulum = Gürtel). Wäre dies der Fall, könnte die Benennung mit der dort gegen die Rimparer Steig zu ziehenden Landstraße, der äußersten Befestigungsanlage der Stadt, in Verbindung zu bringen sein. Der Name Zinkel bedeutet so viel wie kleiner Zweig oder Reisig und könnte auf ein kleines Gehölz nördlich der Neumühle, die gleich am Zinklesweg liegt, hinweisen.

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

Der Zinklesweg läßt aus Richtung Versbacher Straße kommend nur das Rechtsabbiegen in die Oberdürrbacher Straße zu.

Einrichtungen[Bearbeiten]

  • Lehrstuhl für Molekulare Strahlenbiologie/Medizinische Strahlenkunde der Medizinischen Fakultät der Universität Würzburg (Zinklesweg 10)

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Robert-Koch-Straße/Uni-Klinikum Bereich B/C


Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Angrenzende Straßen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …