Wolfdieter A. Schenk

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Prof. Dr. Wolfdieter A. Schenk (* 1944 in Königsberg/Ostpreussen) ist Chemiker und war Professor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Familiäre Hintergründe

Sein Vater war der Berliner Chemieprofessor Peter Wolfgang Schenk.

Leben und Wirken

1945 verließ er mit seiner Familie das zerstörte Königsberg und fand in Innsbruck bei Verwandten eine neue Heimat. Von 1964 bis 1973 studierte Schenk Chemie an der TU Berlin und in München. Er promovierte an der Universität Würzburg.

Professor in Würzburg

Im September 1984 erhielt er einen Ruf an die Fakultät für Chemie und Pharmazie der Universität Würzburg. Er war bis zu seiner Emeritierung im März 2012 Inhaber des Lehrstuhls für Anorganische Chemie III am Institut für Anorganische Chemie. Sein Amtsnachfolger ist Prof. Dr. Maik Finze. Seit Januar 2013 ist Schenk selbstständiger wissenschaftliche Berater für Chemie.

Forschungsgebiete

Sein wissenschaftliches Interesse gilt unter anderem chiralen Metallkomplexen, die Schwefelchemie, die allgemeine Organometallchemie, sowie die bioanorgansiche Chemie.

Siehe auch

Weblinks