Wilhelm-Conrad-Röntgen Fonds

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Die Stiftung Wilhelm-Conrad-Röntgen Fonds wurde im Jahr 1923 eingerichtet.

Namensgeber

Die Stiftung entstand auf Grund der testamentarischen Verfügung des Wissenschaftlers und Nobelpreisträgers Wilhelm Conrad Röntgen.

Stiftungskapital

Die Stiftung umfasst das von Röntgen dem Physikalischen Institut vermachte Kapital des Nobelpreises sowie wertvolle Medaillen und wissenschaftliche Texte.

Stiftungszweck

Der Stiftungszweck wird noch heute durch die Förderung der Forschung am Physikalischen Institut der Universität Würzburg erfüllt, insbesondere durch die finanzielle Unterstützung junger aufstrebender Physiker.

Siehe auch

Quellen und Literatur