Wegkreuz An der Hardt (Tiefenthal)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wegkreuz in Tiefenthal

Das Wegkreuz An der Hardt ist ein Baudenkmal im Büttharder Ortsteil Tiefenthal im Ochsenfurter Gau.

Standort[Bearbeiten]

Das Denkmal der Frömmigkeit steht auf der Gartenumfriedung des Anwesens in der Straße An der Hardt 1.

Beschreibung[Bearbeiten]

„Wegkreuz, Kruzifix auf Tischsockel mit Inschrift, Sandstein, bezeichnet 1884.“

Inschriften[Bearbeiten]

  • Sockelvorderseite: Schau her u Sünder ob ich / Dich nicht wahrhaft liebe / Ich sterbe damit du lebst / Größere Liebe gibt es nicht
  • Linke Sockelseite: Errichtet durch / Sebastian Grieb / u. dessen Ehefrau / Barbara Grieb / geb. Deppisch
  • Rechte Sockelseite: Renoviert 1987 / v. Eugen u. Rita Grieb / Errichtet / 1884 / Renoviert 1959 / v. Joh. Uhl u. Kath. Grieb

Bildergalerie[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …