Würzburger Totenzettel

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Würzburger Totenzettel sind eine Online-Datenbank der Universitätsbibliothek Würzburg und über das Portal Franconica-Online abrufbar.

Geschichte[Bearbeiten]

Es handelt sich um kleine Druckwerke in unterschiedlichen Formaten aus den Jahren 1672 - 1954, die nach dem Tod an die Verstorbenen erinnern oder über das Ableben informieren sollten. Sie enthalten mehr oder weniger umfangreiche biographische und familiäre Informationen und sind somit eine Quelle, deren Auswertung der Personen-, Familien- oder sonstigen Forschung dienen kann.

Der online einsehbare Bestand umfasst ca. 5000 gescannte Dokumente.

Der älteste Zettel im Bestand ist der eines am 3. November 1672 verstorbenen Benediktinerpaters aus Münsterschwarzach.

Nutzung[Bearbeiten]

Man kann die Totenzettel entweder nach alphabetischen Gesichtspunkten (Familienname) durchsuchen oder sich die vorhandenen Dokumente für einen einzelnen Tag anzeigen lassen. Die Würzburger Totenzettel sind keine zusammenhängende, an einem Ort verwahrte Sammlung, sondern setzten sich aus drei Beständen zusammen:

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]