Würzburg zeigt Schleife

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Würzburg zeigt Schleife

Würzburg zeigt Schleife ist ein Aktionsbündnis in Würzburg, das sich anlässlich des alljährigen Welt-AIDS-Tages zum 1. Dezember engagiert.

Aktionsbündnis

Das Aktionsbündnis wird getragen von:

Zielsetzungen

  • Das Aktionsbündnis will darauf hinweisen, dass trotz stetig verbesserter Behandlungsmöglichkeiten HIV/Aids-Erkrankungen in unserer Gesellschaft heute noch immer präsent sind. Durchschnittlich kommt es in Deutschland täglich zu circa 10 Neuinfektionen mit dem HI-Virus, weltweit betrachtet sprechen Hochrechnungen von 2,5 Millionen Neuinfektionen pro Jahr.
  • Das Aktionsbündnis will darüber informieren, das HIV/Aids-Erkrankte sowohl regional als auch weltweit eine große Beeinträchtigung in ihren Lebensentwürfen erleben. Einerseits leiden Menschen in Ländern der westlichen Welt noch häufig unter Stigmatisierung aufgrund ihrer Erkrankung. Gleichzeitig fehlt Menschen in Entwicklungsländern noch ein ausreichender Zugang zu medizinischen Behandlungsmöglichkeiten und Therapien.
  • Jeder kann seinen Beitrag dazu leisten, dass sich diese Situationen ändern. Bürgerinnen und Bürger sollen Anteil am Schicksal von HIV/Aids-Erkrankten nehmen, um durch Solidarität und Offenheit Stigmatisierungen und Vorurteile abzubauen. Ebenso ist die Politik gefordert, für entsprechende finanzielle Hilfsprogramme zu sorgen, um die teils unzulänglichen medizinischen Verhältnisse in anderen Ländern zu verbessern.

Aktionen

Das Aktionsbündnis beteiligt sich an den Vorbereitungen und Veranstaltungen zum Welt-AIDS-Tag in Würzburg.

So z.B. installiert das Aktionsbündnis „Würzburg zeigt Schleife” jährlich auf dem Würzburger Schlossberg unterhalb der Festung Marienberg eine 100 Meter lange rote Schleife aus Stoff. Am Abend des 1. Dezember wird die Schleife angeleuchtet und ist so ein deutlich sichtbares Zeichen, das dazu auffordert, offen mit HIV-positiven Menschen umzugehen.

Die rote Schleife steht für Zuwendung und Anteilnahme. Immer mehr Menschen auf der ganzen Welt bekunden so ihre Solidarität mit Menschen, die mit HIV/AIDS leben. Das Aktionsbündnis: „Würzburg zeigt Schleife” lädt die Bürgerinnen und Bürger Würzburgs ein, sich dieser Solidaritätsaktion anzuschließen und am 1. Dezember eine rote Schleife zu tragen.

Siehe auch

Weblinks