Volker Felgenhauer

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Volker Felgenhauer (* 24. Dezember 1965 in Würzburg) ist Komponist und Kulturförderpreisträger der Stadt Würzburg.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Felgenhauer begann 1982 sein Violinstudium am Hermann-Zilcher-Konservatorium. Von 1987 bis 1991 studierte er an der Hochschule für Musik in Würzburg Viola. Sein Kompositionsstudium absolvierte er bei Bertold Hummel und Ulrich Schultheiss. Seit 1992 lebt Volker Felgenhauer als Komponist, Musikpädagoge und Kammermusiker in Nürnberg. Er leitet das Jugendorchester der Freien Waldorfschule Wendelstein.

Werke[Bearbeiten]

Felgenhauers Werkverzeichnis umfasst weltliche und geistliche Musik in allen Besetzungen: Orchesterwerke, oratorische Werke mit Chor, Märchenopern für Kinder, dazu zahlreiche Lyrik-Vertonungen, ein Melodram sowie Film- und Kammermusik.

Darbietungen[Bearbeiten]

Volker Felgenhauers Kompositionen haben zahlreiche Aufführungen im süddeutschen Raum erlebt, zum Beispiel in München („Gregorianische Fresken“), Stuttgart („De profundis“), Würzburg („Das Licht der Sonnenfee“), Nürnberg („Intrada“) und Fürth („Credo“, „Diptychon“).

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]