Vinzenz Ferrer Adelmann

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Dr. Vinzenz Ferrer Adelmann (* 13. Januar 1780 in Würzburg; † 20. März 1850) war Arzt und Krankenhausdirektor.

Leben und Wirken

Nach dem Besuch des Gymnasiums schrieb er sich am 28. April 1798 zum Chirurgiestudium an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg ein. Nach der Promotion war er erster medizinischer Gehilfe im Juliusspital. 1806 erhält er einen Ruf als Wundarzt an das neu gegründete Wilhelmshospital in Fulda. Zusätzlich wurde Adelmann Mitglied des Fürstlichen Medizinal-Kollegiums für das chirurgische Fach und sorgte für den Unterricht und die Ausbildung von Ärzten, Wundärzten und Hebammen. Am 13. Juni 1817 wird Adelmann Medizinalrat und am 2. Dezember 1835 wird ihm der Titel eines Medizinaldirektors verliehen. Am 1. Oktober 1840 folgt die Beförderung zum Obermedizinalrat und schließlich 1844 zum Geheimen Medizinalrates. 1842 scheidet er aus dem aktiven medizinischen Dienst aus und wird Ende 1848 pensioniert.

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Quellen

  • Werner Dettelbacher: Die Würzburger Ärztefamilie Adelmann. Würzburger medizinhistorische Mitteilungen 24, 2005, S. 63–72; hier: S. 65 f.

Weblinks