Unteres Tor (Eibelstadt)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Südansicht des Unteren Tores
Nordansicht des Unteren Tores

Das Untere Tor (auch Würzburger Tor) ist Teil der ehemaligen Stadtmauer Eibelstadt.

Verkehrsbedeutung[Bearbeiten]

Das Untere Tor ist eines von drei Toren der gut erhaltenen Stadtmauer von Eibelstadt. Es befindet sich am nördlichen Ende der Hauptstraße und war der Hauptzugang aus Richtung Würzburg. Bis zur Fertigstellung der Ortsumgehung führte die Bundesstraße 13 durch das Tor.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Tor wurde im Jahr der Stadterhebung 1434 errichtet. In früheren Jahrhunderten war das Tor die Wohnung des Stadtknechts.

Baubeschreibung[Bearbeiten]

Das Stadttor ist ein zweigeschossiger Massivbau mit Tordruchfahrt, Fachwerkgiebel und Satteldach, mit östlichem Anbau. 1876 wurde das oberste Stockwerk abgetragen.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …