Thomas von Schaumberg

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas von Schaumberg († 9. August 1527) war Kanoniker und Dekan am Adeligen Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Thomas stammt aus dem weitverzweigten, fränkischen Rittergeschlecht der Andechs-Meranier. Die zugehörige Adelsfamilie von Schaumberg benannte sich nach gleichnamiger Burg in Thüringen.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Der Papst providiert ihn mit Pfründe und Kanonikat, die Lorenz von Bibra resigniert hat. 1515 wird er zum Dekan gewählt. Bis 1527 behält er sein Stiftskanonikat.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Alfred Wendehorst: Die Benediktinerabtei und das Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg . In: Max-Planck-Institut für Geschichte (Hrsg.): Germania Sacra - Neue Folge 6 - Das Bistum Würzburg. Berlin 2001, S. 219 f. ISBN 3-11-017075-2