Töchter und Söhne

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Töchter & Söhne ist die 1. Episode aus der Reihe Dadord Würzburch der Hobbyfilmgruppe radio rimpar television, die im Jahre 2008 uraufgeführt wurde.

Filmbeschreibung[Bearbeiten]

DVD-Cover Töchter & Söhne

Ein Mann wird auf dem Gelände des Würzburger Bahnhofs ermordet aufgefunden – wie sich herausstellt ein illegaler Arbeiter. Dieser war Mitglied einer Baukolonne, die für den Würzburger Bauunternehmer Horst Schneider Teile der Festung Marienberg in ein Luxus-Seniorenheim umbauen sollte.

Kommissar Rabe steht vor schwierigen Ermittlungen. Unter Mordverdacht steht plötzlich eine frisch nach Würzburg angereiste Studentin. Diese entpuppt sich ausgerechnet als Folge eines Urlaubsflirts des chaotischen Privatdetektivs Axel Strick. Gemeinsam schmuggeln sich die beiden Würzburger Originale als Undercover-Bauarbeiter ein und geraten in ein sehr spannendes, aber auch gefährliches Abenteuer.

Darsteller[Bearbeiten]

  • Oberkommissar Gerald Rabe - Gerald Schneider
  • Privatdetektiv Axel Strick - Christian Kelle
  • und Susanne Breit und Martina Woller-Völp
  • sowie als Gäste Oskar Vogel, Ralph Wuest, Wolfgang Stenglin, Christina Stibi und Monique Marten
  • Special-Guests: Dr. Adolf Bauer, Günter Hutz, Rainer Geubel und Gisela Schmidt

Stab[Bearbeiten]

  • Musik: Klaus Wolf KW-Music
  • Regie: Christian Kelle

Laufzeit: ca. 120 Min.
Sprachen: Deutsch/Fränkisch
Extras: Making-Of, Outtakes, TV-Features

Weblinks[Bearbeiten]