Synagoge in Remlingen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die ehemalige Synagoge in Remlingen war der Betraum einer kleinen jüdischen Landgemeinde.

Jüdische Gemeinde Remlingen[Bearbeiten]

Im Fürstlich Castell'schen Archiv finden sich zahlreiche Akten, die die Juden in Remlingen im Zeitraum zwischen dem 16. und 19. Jahrhundert betreffen. An Einrichtungen hatte die jüdische Gemeinde eine Synagoge und ein rituelles Bad, das Anfang des 20. Jahrhunderts abgebrochen wurde. Wegen des Wegzugs der jüdischen Einwohner wurde die Gemeinde noch vor 1871 aufgelöst.

Geschichte[Bearbeiten]

Wann die Synagoge erbaut wurde ist nicht überliefert.

Heutige Nutzung[Bearbeiten]

Das Gebäude wurde Ende des 19. Jahrhunderts, kurz nach der Auflösung der jüdischen Gemeinde an Privatleute verkaufte und Anfang des 20. Jahrhunderts abgebrochen. Das Grundstück wurde bis heute nicht wieder bebaut.

Standort[Bearbeiten]

Synagoge Remlingen
Lange Gasse/Schloßgasse
97280 Remlingen

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …