Sebald Kopp

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sebald Kopp war Stuck- und Glockengießer in Würzburg.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Sebald war Vater des Geschütz- und Glockengießers Ignaz Kopp.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Sebald stammte aus Forchheim und kam unter Fürstbischof Johann Philipp von Schönborn nach Würzburg. Hier wirkte er als Gießmeister in der Gießhütte Kopp am Schottenanger.

Werke in Würzburg und Umgebung[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Chronik der Deutschhauskirche, S. 50

Weblinks[Bearbeiten]