Schiffspatenschaft

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Neben einer Lufthansa-Patenschaft und einer Zug-Patenschaft tragen den Namen Würzburgs auch Binnenschiffe auf dem Main. Der zugehörige Schubleichter trägt den Namen Mainfranken.

Schiffe[Bearbeiten]

SGMS Stadt Würzburg[Bearbeiten]

Technische Daten
Typ: Schub-Gütermotorschiff
Eigner: Mainschiffahrtsgesellschaft
Baujahr: 1989, Umbau zum Schubschiff: 2008
Bauwerft: Bayerische Schiffbaugesellschaft, Erlenbach e. Main
Länge: 109,65 m
Breite: 11,00 m
Tiefgang: 3,16 m
Tonnage: 2.812 t
Maschinenhersteller: Cummins
Motorisierung: 1.600 PS
Nenndrehzahl: 1.800 U/min
Motorbaujahr: 2005
Meldestandort: Würzburg
ENI-Kennzeichnung: 04503390 [1]
Besonderheit: Probant des Bundesverkehrsministeriums für die Erbprobung eines Dieselpartikelfilter der Fa. ETB Energietechnik Bremen (2006-2010)

GSL Mainfranken[Bearbeiten]

Technische Daten
Typ: Güter-Schubleichter
Eigner: Mainschiffahrtsgesellschaft
Baujahr: 2008
Bauwerft: Erlenbacher Schiffswerft Maschinen- und Stahlbau GmbH, Erlenbach a. Main
Länge: 62 m
Tiefgang: 3,05 m
Tonnage: 1.609 t
Meldestandort: Würzburg
ENI-Kennzeichnung: 04806420
Besonderheit: Am Bug ist das Würzburger Rennfähnlein angebracht.

FGS Stadt Würzburg[Bearbeiten]

MS Stadt Würzburg
Technische Daten
Typ: Fahrgastschiff
Eigner: Schiffstouristik Würzburg
Baujahr 1929
Bauwerft: Schiffswerft Schmidt, Bonn-Oberkassel
Länge: 32,00 m
Breite: 6,30 m
Tiefgang: 3,16 m
max. Personenzahl: 250
Maschinenhersteller:
Motorisierung:
Meldestandort: Würzburg
ENI-Kennzeichnung: 04502300
Ehemaliger Name: bis 1954: SIEBENGEBIRGE

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bei der European Number of Identification, kurz ENI-Nummer genannt, handelt es sich um eine einheitliche Registrierung für Binnenschiffe in Europa.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]