Fahrgastschiff Stadt Würzburg

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
FGS Stadt Würzburg

Das Fahrgastschiff Stadt Würzburg (FGS Stadt Würzburg) ist derzeit das kleinste in Würzburg eingesetzte Fahrgastschiff der Schiffstouristik Würzburg. Das Schiff ist Teil der Weißen Flotte.

Geschichte

Das Fahrgastschiff wurde 1929 als „Siebengebirge“ von der Schmidt-Werft in Oberkassel gebaut und fuhr zunächst auf dem Rhein. In den 1950er Jahren kam das Schiff nach Würzburg und wurde nach ihrer neuen Heimatstadt umbenannt. In den 1970er und 1980er Jahren wurde das Fahrgastschiff umgebaut und vergrößert. Die Umbauten ermöglichten eine höhere Passagierzahl auf dem Schiff.

Schiffsdaten

Steuerbordansicht
  • Europanummer: 4502300
  • MMSI - Nr.:
  • Rufzeichen:
  • Länge: 32,00 m
  • Breite: 6,50 m
  • Passagiere: 250
    • Haupt- und Oberdeck mit 200 Tischplätzen
    • Oberdeck mit 80 Tischplätzen
  • Radar
  • Antrieb: Mercedes-Benz Dieselmotor
  • Leistung: 280 PS

Siehe auch

Weblinks