Schifferberufsschule

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schifferberufsschule war eine städtische Weiterbildungseinrichtung für Binnenschiffer auf dem Main.

Geschichte[Bearbeiten]

Für die Mainschifffahrt richtete das Königlich-Bayerische Innenministerium 1899 eine Schifferschule unter kommunaler Aufsicht in Miltenberg ein. Ziel war es, jungen Leuten, die gewerbsmäßig die Binnenschifffahrt betreiben wollten, die nötigen Fähigkeiten und Fertigkeiten für eine gedeihliche Berufsausübung zu vermitteln. 1938 wurde die Schule in Schifferberufsschule umbenannt und führte noch bis zum Ende des Zweiten Weltkrieges die Ausbildung durch. 1949 erfolgte die zweite Gründung der Bildungsanstalt und der Umzug nach Würzburg. Bis 1967 war die Schifferberufsschule eigenständig und wurde dann Teil der gewerblichen Berufsschule. Ab 1983 bildeten die Binnenschiffer eine Fachgruppe an der städtischen Franz-Oberthür-Schule, die auch die Donauschiffer ausbildete.

Unterricht[Bearbeiten]

Beschult wurde im Blockunterricht und die Schüler wohnten in dieser Zeit in Würzburger Heimen. Die Ausbildungsdauer betrug drei Jahre und endete mit der Matrosenprüfung [1] Zugangsvoraussetzung war das vollendete 16. Lebensjahr und die praktische Arbeit auf einem Binnenschiff über mehr als ein Jahr. Voraussetzung zur Erlangung des Schiffsführerpatents ist das vollendete 21. Lebensjahr und vier Jahre Berufserfahrung als Matrose.

Ende der Schifferschule[Bearbeiten]

Aufgrund der nachlassenden Bedeutung der Binnenschifffahrt in Deutschland und stark zurückgehender Schülerzahlen, wurden von den ehemals vier nach dem Krieg im Bundesgebiet bestehenden Schulen in Duisburg/Rhein, Petershagen/Weser, Schönebeck/Elbe und Würzburg zwei geschlossen. 1989 kam das Ende der Würzburger Schifferschule. Heute werden die Mainschiffer in Duisburg-Homberg beschult.

Ehemalige Anschrift[Bearbeiten]

Franz-Oberthür-Schule
Fachgruppe Binnenschiffer
Zwerchgraben 2
8700 Würzburg

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Der Matrosenbrief ist einem Facharbeiterzeugnis gleichzusetzen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Peter Haas, Die Geschichte der Schifferberufsschulen in Deutschland, Eigenverlag Schifferberufskolleg Rhein, Duisburg
  • Festschrift 25 Jahre Franz-Oberthür-Schule, 1984

Weblinks[Bearbeiten]