Roman Kirzeder

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen

Roman Kirzeder (* 1941 in Volkach; † 8. Juni 2017 in Würzburg) war Kaufmann und seit 1991 Ordenskanzler des Fastnacht-Verbandes Franken e.V..

Leben und Wirken

Nach einer Lehre als Einzelhandelskaufmann, ging Kirzeder als Zeitsoldat zur Bundesmarine nach Wilhelmshaven, wo er bereits als Conférencier durch die Offiziersabende geführt hat und später bei Modenschauen auftrat. 1971 kam Kirzeder zurück nach Würzburg und hatte seinen ersten Auftritt in der Bütt bei der Giemaul-Gilde Heidingsfeld als Weinkönigin von Franken.

Ehrenamtliches Engagement

Kirzeder war 36 Jahre lang Büttenredner und Präsident der Fasenachtsgilde Giemaul in Heidingsfeld. Jedes Jahr hat er sich eine neue Figur ausgedacht und sein Publikum im ganzen Frankenland unterhalten. Sein Markenzeichen war die politische Bütt, gewürzt mit derbem Witz, die er mit seiner rauchigen Stimme wie kein anderer gereimt und in Prosa vortrug. Bei der Narrengilde Gerbrunn e. V. gehörte er seit 1971 fest zum Programm. 2007 nahm er aus gesundheitlichen Gründen Abschied als aktiver Fastnachtsredner.

Auftritte

1989 trat er in der Sendung Fastnacht in Franken des Bayerischen Fernsehens auf.

Ehrungen und Auszeichnungen

  • Ehrenpräsident der Fasenachtsgilde Giemaul Heidingsfeld
  • Ehrenmitglied der Fasenachtsgilde Giemaul Heidingsfeld
  • Till von Franken in Gold und Silber

Siehe auch

Weblinks