Rolf Zerfaß

Aus WürzburgWiki
Zur Navigation springenZur Suche springen
Prof. Dr. Rolf Zerfaß

Prof. Dr. Rolf Zerfaß (* 27. April 1934 in Simmern/Hunsrück; † 31. März 2022 in Würzburg) war Geistlicher und Professor für Pastoraltheologie und Homiletik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Wissenschaftliche Laufbahn

Rolf Zerfaß studierte Theologie in Innsbruck, Trier und München. 1960 erhielt er die Priesterweihe. Nach der Promotion 1963 in Innsbruck war er Dozent für Pastoraltheologie und Homiletik an der Theologischen Fakultät Trier. 1972 habilitierte er sich in Münster für das Fach Pastoraltheologie.

Professor in Würzburg

Von 1972 bis zu seiner Emeritierung 1999 war er Lehrstuhlinhaber für Pastoraltheologie und Homiletik an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Forschungsgebiete

Sein wissenschaftliches Interesse galt der Vermittlung zwischen Evangelium und moderner Kultur sowie zwischen Theologie und Humanwissenschaften.

Ehrenamtliche Tätigkeit

Der sozial engagierte Priester arbeitete lange Jahre als nebenamtlicher Psychiatrieseelsorger. Zerfaß ist Gründungsmitglied des Vereins Würzburger Brücke e.V., als dessen Vorsitzender er von 1978 bis 1990 wirkte.

Ehrungen und Auszeichnungen (Auszug)

Lebensende

Die letzten gut sechs Jahre seines Lebens verbrachte er aufgrund seiner fortschreitenden Erkrankung in der Pflegestation des Würzburger Augustinerklosters, wo er im Alter von 87 Jahren verstarb.

Siehe auch

Weblinks