Philipp Adolph Wilhelm von Hettersdorf

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Philipp Adolph Wilhelm von Hettersdorf (* um 1710; † 1768 in Mainz) war Geistlicher und Kanoniker am Adeligen Säkularkanonikerstift St. Burkard.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Er tritt 1719 in das adelige Seminar ein, wird 1725 Domizellar und erhält die Tonsur und das Kanonikat. 1730 ist er an der Universität Löwen immatrikuliert. Am 12. April 1732 erhält er die Diakonatsweihe und am 17. Mai 1733 wird er zum Priester geweiht. 1744 resigniert er vom Burkarder Kanonikat und stirbt als Priester in Mainz.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Alfred Wendehorst, Die Benediktinerabtei und das Adelige Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg / im Auftrag des Max-Planck-Instituts für Geschichte, Berlin; New York: de Gruyter, 2001 (Germania sacra ; N.F. 40: Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz: Das Bistum Würzburg; 6), S. 326 f. ISBN 3-11-017075-2