Otto II. von Estenfeld

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Otto II. von Estenfeld war Komtur des Deutschen Ordens in Würzburg ab 1282.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Otto II. entstammt dem fränkischen Ministerialengeschlecht derer von Espenveldt. Sein Vater hieß Hiltebrand.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Um 1282 wurde Otto der erste belegte Komtur der Deutschordenskommende in Würzburg. Heinrich von Estenfeld nominiert ihn am 26. April 1309 zur Aufnahme in das Kapitel des Stift Neumünster.

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Alfred Wendehorst: Das Stift Neumünster in Würzburg. Germania Sacra NF 26: Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Das Bistum Würzburg 4. de Gruyter, Berlin/New York 1989, ISBN 3-11-012057-7, S. 474