Michael Ilgner

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Michael Ilgner (* Schweinfurt) war Wasserballer beim Schwimmverein Würzburg 05 e.V. und ist heute Sportfunktionär.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Dr. Ilgner promovierte an der Technischen Hochschule Karlsruhe als Wirtschaftsingenieur und sammelte zunächst praktische Vertriebs-und Marketingerfahrungen im In- und Ausland, unter anderem bei Nokia und Campana & Schott. Ab 1999 arbeitete er bei Booz Allen Hamilton, wo er 2003 in die Geschäftsleitung berufen wurde.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten]

Der gebürtige Schweinfurter kam bereits früh zum SV Würzburg 05, wo er in seiner Laufbahn schnell zur nationalen Spitze des Wasserball-Teams zählte. Als Nationalspieler nahm er an den Olympischen Sommerspielen 1996 in Atlanta teil.

Sporthilfe[Bearbeiten]

Seit März 2006 gehört Michael als Vorstandsvorsitzender der Stiftung Deutsche Sporthilfe zu den wichtigen sportpolitischen Persönlichkeiten Deutschlands. Der Vorstand der Deutschen Sporthilfe ist mit Dr. Michael Ilgner als Vorsitzenden und Jörg Adami seit 1. April 2010 erstmals in der Geschichte der Stiftung hauptamtlich besetzt.

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Für seine Erfolge in Sport und Beruf wurde Ilgner 2003 mit dem Sportpreis des bayerischen Ministerpräsidenten ausgezeichnet.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]