Melchior Truchseß von Pommersfelden

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Melchior Truchseß von Pommersfelden (* um 1440; † 28. Oktober 1493 in Rom) war Kanoniker im Adeligen Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg.

Familiäre Zusammenhänge[Bearbeiten]

Er stammte aus dem fränkischen Adelsgeschlecht Truchseß von Pommersfelden.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Ab 1458 war er an der Universität Erfurt immatrikuliert. 1462 legte er das Examen ab und 1464 wurde er vom Papst mit einem Kanonikat providiert, das er bis 1475 behielt. 1473 wurde er Familiar und Hofkaplan bei Kardinal Teodoro de Monteferrato. Nachdem er zunächst Domherr in Mainz, Augsburg und Speyer war, wurde er ab 1480 auch Domherr in Würzburg

Ehrungen und Auszeichnungen[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Alfred Wendehorst, Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz. Das Bistum Würzburg 6. Die Benediktinerabtei und das Adelige Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg - NF 40, S. 260