Markus Grimm

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dr. Markus Grimm

Dr. Markus Grimm (* 15. Dezember 1967 in Mannheim; Pseudonym: Der Grimm) ist promovierter Theologe, Schriftsteller und Schauspieler.

Leben und Wirken

Nach dem Abitur in Mannheim trat Grimm im November 1987 in Freiburg im Breisgau ins katholische Priesterseminar ein, wo er sechs Semester lang Theologie studierte. Im Februar 1991 wechselte er nach Würzburg. Nach dem Zivildienst setzte er dort das Studium an der Katholisch-Theologischen Fakulät fort und studierte parallel einige Semester lang Psychologie. 1994 schloss er das Theologiestudium 1994 mit dem Diplom ab und promovierte sich 1998 er im Fach „Altes Testament“. Während dieser Zeit arbeitete er an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg als Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Assistent bis 2003. Seither wirkt er freiberuflich alss Schauspieler, Sprecher, Autor, Theologe und Coach und ist auf Bühnen unterwegs mit seinem literarischen Erzähltheater.

Künstlerische Laufbahn

Erste Kontakte mit der Theaterbühne hatter er an der Werkstattbühne, im Theater Chambinzky und am Mainfranken Theater. Die Schauspielerei erlernte er bei unterschiedlichen Regisseuren (z. B. bei Hans-Günter Butzko und Dietrich Hollinderbäumer). 2004 machte sich Grimm als Solokünstler selbständig, wobei er eine eigenständige Form des solistischen Erzähltheaters entwickelte, das Elemente von Schauspielerei, Improvisation und Pantomime miteinander verbindet.

Im März 2010 brachte Grimm im Mainfranken Theater eine eigene dramatische, multimediale Bearbeitung des Romans Vergeltung von Gert Ledig zur Aufführung.

Grimm arbeitet außerdem als Sprecher für verschiedene Hörbuchverlage sowie als Kreativcoach. Darüber hinaus wirkt er Regisseur und ist immer wieder in künstlerischen Kooperationen zu sehen.

Publikationen (Auszug)

  • Balthasar Neumann, Architekt der Ewigkeit. Sein Leben, seine Vision. Echter Verlag, Würzburg 2011
  • Theaterstück: "Die Geschichte vom Schulmeister und seinem Sohn" nach dem Roman von Karl Heinrich Caspari.

Ehrungen und Auszeichnungen

Siehe auch

Weblinks