Mainfränkische Zeitung

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mainfränkische Zeitung vom 8. November 1938

Die Mainfränkische Zeitung war eine Tageszeitung und ein amtliches Organ der NSDAP und sämtlicher Staats- und Gemeindebehörden.

Geschichte[Bearbeiten]

Mit einer Auflage von 28.000 erschien die Mainfränkische Zeitung am 31. März 1934 zum ersten Mal. Herausgeber war Gauleiter Otto Hellmuth. Die Zeitung wurde sechs Mal wöchentlich herausgegeben.

Sie wurde teilweise in Schweinfurt und teilweise in Würzburg produziert. Am 16. Juni 1941 wurde der Würzburger General-Anzeiger eingestellt und in der Druckerei die Mainfränkische Zeitung von der NSDAP in einer zwangsgesteigerten Auflage von 88.000 Exemplaren herausgegeben. Am 31. März 1945 wurde deren Produktion eingestellt.

Siehe auch[Bearbeiten]