Lolke Nijdam

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Lolke Nijdam (* 27. Januar 1933 in Alkmaar/Niederlande; † 26. Januar 2010 in Emmerich) war katholischer Geistlicher und zwei Jahre Pfarrverweser in Tauberrettersheim von 2004 bis 2006.

Geistliche Laufbahn[Bearbeiten]

Nijdam studierte in Amsterdam zunächst Jura, bevor er sich zur Philosophie und Theologie wchselte. Am 14. Juli 1966 empfing Nijdam in Alverna die Priesterweihe und wirkte anschließend als Kaplan in Amsterdam. 1968 kam Nijdam nach Deutschland und war als Kaplan in München und Landshut eingesetzt. In der Erzdiözese München und Freising war er von 1973 bis 1994 Pfarrer in Bischofswiesen, Bockhorn, Rosenheim und Freising.

Pfarrverweser in Tauberrettersheim[Bearbeiten]

1993 ließ er sich in den Ruhestand versetzen, den er zunächst in Altötting, ab 1994 in Unterfranken verbrachte. Für die Pfarrei St. Vitus (Tauberrettersheim) erhielt er im gleichen Jahr einen Seelsorgsauftrag. Von 2004 bis 2006 wirkte er dort als Pfarradministrator. Anschließend ging Nijdam zurück in die Niederlande.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]