Lehrstuhl für Chemische Technologie der Materialsynthese

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sitz des Lehrstuhls, Ansicht Südseite am Pleicherwall

Der Lehrstuhl für Chemische Technologie der Materialsynthese ist ein eigenständiger Lehrstuhl der Fakultät für Chemie und Pharmazie der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Geschichte

Mit der Einrichtung des Lehrstuhls für Chemische Technologie der Materialsynthese und des Studiengangs Technologie der Funktionswerkstoffe beginnt im Jahre 2006 ein neues Kapitel der Chemie im historischen Gebäude des Instituts für Biochemie und anorganische Chemie am Röntgenring. Eine enge Zusammenarbeit bestetht mit dem Fraunhofer-Institut für Silicatforschung aam Neunerplatz.

Lehrinhalte

Am Lehrstuhl für Chemische Technologie der Materialsynthese wird Grundlagenforschung im Bereich der Entwicklung und Charakterisierung von Funktions-Materialien betrieben. Der Lehrstuhl beschäftigt sich mit der Entwicklung poröser Silikate. Dabei werden definierte, poröse Materialien hergestellt, chemisch modifiziert bzw. charakterisiert, um sie für anwendungsnahe Forschungsprojekte nutzbar zumachen.

Lehrstuhlinhaber

Lehrstuhlinhaber ist seit 2006 Prof. Dr. Gerhard Sextl.

Kontakt

Lehrstuhl für Chemische Technologie der Materialsynthese
Röntgenring 11
97070 Würzburg
Telefon: 0931-31-82633

Siehe auch

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …