Kriegerdenkmal (Erbshausen-Sulzwiesen)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kriegerdenkmal

Das Kriegerdenkmal ist eine Gedenkstätte für die Gefallenen beider Weltkriege im Ortsteil Erbshausen-Sulzwiesen der Gemeinde Hausen b. Würzburg.

Standort

Das Kriegerdenkmal ist ein Bildstock mit seitlich angebrachten Namensplatten und steht auf dem Friedhof Erbshausen-Sulzwiesen an der Herrnstraße.

Geschichte

Das Kriegerdenkmal wurde von der politischen Gemeinde nach dem Ersten Weltkrieg errichtet. Über das genaue Jahr der Herstellung und den Fertigungsbetrieb ist nichts bekannt. Die später hinzugefügten Seitentafeln halten Erinnerungen an die Gefallenen des Zweiten Weltkrieges wach.

Beschreibung

Den gefallenen Soldaten des Ersten Weltkrieges wird auf dem Mittelteil des Ehrenmals gedacht. Ein halbplastisches Bild über den Namen der Soldaten zeigt einen verwundeten Krieger unter dem Kreuz liegen. Christus und der Krieger schauen sich ins Angesicht. Im dachförmigen Abschluss des Mittelteils ist das mit Eichenlaub geschmückte „Eiserne Kreuz“ (auch Soldatenkreuz) gemeißelt.

Inschriften

UNTERM KREUZE MÖGEN IN FRIEDEN RUHEN DIE DA STARBEN FÜR IHR VATERLAND DIE GEMEINDE ERBSHAUSEN-SULZWIESEN IHREN SÖHNEN

Siehe auch

Quellen und Literatur

  • Kulturgeschichtlicher Arbeitskreis Burggrumbach (Hrsg.): Öffentliches Gedenken und Erinnerungskultur - Gedenkstätten und Kriegerdenkmäler: Erinnern, Bewahren, Neu denken. Burggrumbach 2020, S. 27

Weblinks

Kartenausschnitt

Die Karte wird geladen …