Konrad Port

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Konrad Wilhelm Eduard Port (* 24. Oktober 1867 in München; † 19. Juni 1957 in Stuttgart) war Orthopäde, Medizinprofessor und Direktor des König-Ludwig-Hauses von 1918 bis zu seiner Emeritierung 1935.

Leben und Wirken[Bearbeiten]

Nach Studium und Promotion in Medizin an der Universität München, wirkte er als Assistent in München, Greifswald und Leipzig, wo er ein chirurgische und orthopädische Facharztausbildung absolvierte. 1897 ließ er sich als Facharzt in Nürnberg nieder.

Professor und Chefarzt[Bearbeiten]

1918 erhielt er einen Ruf als Extraordinarius für Orthopädie an die Julius-Maximilians-Universität Würzburg und auf den Posten als Chefarzt im König-Ludwig-Haus als Nachfolger von Hans von Baeyer. Ihm oblagen 1925 die Planungen zur baulichem Erweiterung, die am 1. Mai 1927 zunächst abgeschlossen war. 1929 wurde er ordentlicher Lehrstuhlinhaber.

Siehe auch[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Hans-Michael Körner (Hrsg.), Große Bayerische Biographische Enzyklopädie, München, 2005, Band III (P-Z), S. 1520

Weblinks[Bearbeiten]