Kolpingplatz

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kolpingplatz  

Stadtbezirk: Altstadt
Postleitzahl: 97070

Kolpinghaus Würzburg

Lage[Bearbeiten]

Der Kolpingplatz wird begrenzt durch die Kolpingstraße, Grabenberg und Oberthürstraße.

Namensgeber[Bearbeiten]

Namensgeber ist Adolph Kolping (* 8. Dezember 1813 in Kerpen bei Köln; † 4. Dezember 1865 in Köln) katholischer Priester und Begründer des Kolpingwerkes. [1]

Kolping-Stele[Bearbeiten]

2017 wurde anläßlich des 150. Jubiläums der Katholischen Gesellenhausstiftung eine Kolping-Stele auf dem Platz errichtet. Sie wurde von Michael Ehlers gestaltet. Die sieben steinernen Sitzhocker symbolisieren die sieben Gesellen, mit denen Kolping 1849 den ersten Gesellenverein gründete. [2]

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • Der Kolpingplatz ist gebührenpflichtiger Parkplatz.

Einrichtungen[Bearbeiten]

ÖPNV[Bearbeiten]

Straßenbahn.png Nächste Straßenbahnhaltestelle: Juliuspromenade


Siehe auch[Bearbeiten]

Hinweise[Bearbeiten]

  1. Nähere Informationen über Adolph Kolping bei Wikipedia [1]
  2. Main-Post: „Kolping-Stele eingeweiht“ (7. November 2017)

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …