Kilian von Thüngen

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kilian von Thüngen ( † 16. Juni 1508 in Eichstätt) war Dekan am Adeligen Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg.

Familiäre Zusammenhänge

Kilian stammt aus dem fränkischen Adelsgeschlecht derer von Thüngen. Es ist benannt nach dem unterfränkischen Ort Thüngen im Werntal.

Leben und Wirken

Kilian studierte im Wintersemester 1481/1482 an der Universität Erfurt. Er ist nur auf der Grabinschrift in der Kirche St. Burkard bezeugt.

Siehe auch

Quellen und Literatur

  • Alfred Wendehorst: Die Benediktinerabtei und das Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg. In: Max-Planck-Institut für Geschichte (Hrsg.): Germania Sacra - Neue Folge 6 - Das Bistum Würzburg. Berlin 2001, S. 219 ISBN 3-11-017075-2