Katzengasse

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Katzengasse  

Stadtbezirk: Altstadt
Postleitzahl: 97082

Katzengasse 1

Straßenverlauf[Bearbeiten]

Die Katzengasse im Stadtteil Mainviertel verbindet die Dreikronenstraße mit der Zeller Straße. Früher gab es die Kleine- und Große Katzengasse.

Namensgeber[Bearbeiten]

Ihren Namen hat die Gasse von Belagerungsinstrumenten, den Katzen, die große Steinkugeln schleudern konnten und im Bereich der heutigen Katzengasse zur Verteidigung der Festung aufgestellt waren. Mit dem Aufkommen von Feuerwaffen verschwanden diese Verteidigungsgeräte und die Flächen wurden bebaut. [1]

Diese Verteidigungswaffe war auch am Rand des Befestigungsrings (z.B. im Katzenwickerhof) postiert. Katze ist ein stehender Begriff im Befestigungsbau. [2]

Besondere Merkmale[Bearbeiten]

  • In der Katzengasse 7 befindet sich das weit über die Grenzen Würzburgs hinaus bekannte Wein- und Fischhaus Schiffbäuerin.
  • An der Fassade Katzengasse 1 ist ein Relief der Dreifaltigkeitsgruppe aus dem 18. Jahrhundert zu sehen.

Ehemalige gastronomische Betriebe[Bearbeiten]

  • Restauration „Weiße Taube“ (Katzengasse 17), bis 1945 [3]

Bildergalerie[Bearbeiten]

Stolpersteine[Bearbeiten]

In der Katzengasse wurden folgende Stolpersteine verlegt:

Adresse Erinnerung an / Historische Notizen Verlegejahr
Katzengasse 6 Für Gertrud Herrmann / Im Zuge der Räumung der Heil- und Pflegeanstalt Werneck wurde sie zusammen mit anderen Patientinnen und Patienten in die Tötungsanstalt Pirna-Sonnenstein in Sachsen transportiert. Vermutlich wurde sie hier, wie alle anderen, gleich nach der Ankunft ermordet. 2019

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …