Karl Kirchgessner

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dr. Karl Kirchgessner

Dr. Karl Kirchgessner (* 14. Juli 1807 in Würzburg; † 13. September 1858 ebenda) war Rechtsanwalt und Landespolitiker.

Leben und Wirken

Kirchgessner studierte von 1824 bis 1828 an der juristischen Fakultät der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und wurde dort promoviert. Ab 1838 arbeitete er in Würzburg als königlicher Advokat und Rechtsanwalt.

Politische Laufbahn

Kirchgessner war 1845 bis 1856 Abgeordneter in der Bayerischen Kammer der Abgeordneten. Dort war er ab dem 22. September 1847 erster Sekretär, ab dem 18. März 1848 stellvertretender Präsident und ab dem 26. März 1848 Präsident der Kammer der Abgeordneten.

Vom 1. Juni 1848 bis zum 6. Juni 1849 war Kirchgessner Mitglied der Frankfurter Nationalversammlung. Zwischen 3. Januar und 13. April 1849 war er zweiter Vizepräsident der Frankfurter Nationalversammlung.

Mitgliedschaft

Kirchgessner war seit 1818 Mitglied des Corps Franconia Würzburg.

Siehe auch

Weblinks