Königlich-Bayerische 2. Train-Abteilung

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Königlich-bayerische 2. Train-Abteilung war ein Teil der königlich-bayerischen Armee und in Würzburg stationiert.

Geschichtliche Einordnung

Das 2. Train-Bataillon der Königlich Bayerischen Armee wurde nach dem Deutsch-Französischen Krieg mit Stiftungstag vom 1. April 1872 gegründet. Das Regiment hatte seine Garnison in Würzburg mit Stab, 1. und 2. Eskadron und in Germersheim/Pfalz mit der 3. Eskadron. In der Friedensgliederung bis 1914 gehörte das Bataillon zum II. Königlich Bayerisches Armee-Korps mit Sitz in Würzburg. Nach dem Ersten Weltkrieg wurde die Einheit 1919 aufgelöst.

Quartier

Untergebracht war die Abteilung in der Alten Kaserne im Mainviertel.

Militärische Aufgabe

Die Train-Abteilung war eine Nachschub-Einheit, die für im Krieg befindliche Truppen die Verpflegung und militärische Ausrüatung lieferte.

Heutige Zeugnisse

Gedenktafel

Eine Gedenktafel erinnert an die Verweildauer der Einheit in Würzburg.

Siehe auch

Weblinks