Köhlersche Brauerei

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Köhlersche Brauerei (auch: Köhlerei oder Brauerei Köhler) war von 1821 bis 1904 eine Würzburger Brauerei im Stadtbezirk Altstadt. Die Brauerei befand sich in der Kurie Kugelberg hinter der heutigen Zentrale der Sparkasse Mainfranken Würzburg.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Bierbrauer Christof Köhler aus Großlangheim kaufte 1821 von der Stadtgerichtsratsfamilie Vornberger das Anwesen in der Domerpfarrgasse 4 und richtete in dem Hof eine Brauerei ein. Christof Köhler und auch später sein Nachfolger Karl Köhler nahmen wiederholt bauliche Veränderungen am Gebäude vor. Im Jahre 1868 brach in der Köhlerei ein Brand aus, der aber keine größeren Schäden nach sich zog. Am 29. Mai 1889 verkaufte Karl Köhler die Brauerei an die Familie Kronberger, die fortan unter Köhlersche Brauerei Kronberger firmierte, aber im Jahre 1904 das Braugeschäft aus wirtschaftlichen Gründen aufgab.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Ehemaliger Standort
Die Karte wird geladen …