Johannes Ridner

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dr. Johannes Ridner (* in Zellingen; † 18. November 1630) war Generalvikar und Rektor der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Geistliche Laufbahn

Ridner wurde am 16. November 1620 an der Theologischen Fakultät promoviert. Er war bischöflicher Geistlicher Rat, Kanoniker in Stift Haug und Generalvikar im Bistum Würzburg. Als Ankläger wirkte er mit bei Hexenprozessen zwischen 1620 und 1630.

Rektor der Universität Würzburg

Von 1629 bis 1630 war er Rektor an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg.

Siehe auch

Quellen

  • Ludwig K. Walter: Der Lehrkörper der katholischen Fakultät, III. Teil 2, Die Graduierten der Theologischen Fakultät Würzburg von 1402 bis 2002. S. 20