Johann Wilhelm Siebenkäs

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Johann Wilhelm Siebenkäs (* 29. August 1826 in Fürth/Bay.; † 7. März 1888 in Nürnberg) war Militärmusiker, Kapellmeister und Komponist.

Militärische Laufbahn

Siebenkäs meldete sich mit 18 Jahren freiwillig zum 12. königlich-bayerisches Infanterie-Regiment in Würzburg, wo er als Hoboist [1] angestellt wurde. Er spielte Flügelhorn, Klarinette, Violine und Klavier und studierte nebenbei auch Tonsatz. 1856 bewarb er sich um eine Stelle in München, wo er von 1860 bis 1876 als Obermusikmeister wirkte. In dieser Zeit entstanden zahlreiche Kompositionen. 1864 dirigierte er Richard Wagners Huldigungsmusik im Hofgarten der Münchner Residenz für König Ludwig II. von Bayern. 1875 bat er um Entlassung aus dem Militärdienst und ließ sich in Nürnberg nieder, wo er als Hausmeister am Realgymnasium seinen Unterhalt verdiente.

Kompositorisches Werk (Auswahl)

  • Ernst-Wolfram-Marsch für Pianoforte, 1863
  • Münchner Turnerfest-Marsch für Pianoforte, 1863
  • Sängerlust (Quadrille mit Gesang), 1876
  • Münchener Schäffler-Tanz, 1886

Siehe auch

Quellen

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Hautboist auf wikipedia.org: Seit etwa 1800 Offiziersdienstgrad im Militärorchester