Jakob von Wichsenstein, der Ältere

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jakob von Wichsenstein, der Ältere († nach 5. März 1547) war Kantor und Dechant am Adeligen Säkularkanonikerstift St. Burkard.

Familiäre Zusammenhänge

Jakob entstammt einen fränkischen Rittergeschlecht ehemaliger Bamberger Ministerialien, das sich nach dem Stammsitz Burg Wichsenstein bei Pegnitz/Lkr. Bayreuth benannte.

Leben und Wirken

Ab 1. Dezember 1519 ist er an der Universität Ingolstadt eingeschrieben. Er wird 1521 zum Subdiakon und 1524 zum Diakon geweiht. Nach zweijähriger Amtszeit als Kapitelschreiber, Syndicus und Kantor wird er im Sommer 1525 in Abwesenheit zum Dekan gewählt, da er zeitgleich an der Universität Wittenberg studierte. Von diesem Amt resigniert er am 5. März 1547.

Siehe auch

Literatur

  • Alfred Wendehorst, Die Benediktinerabtei und das Adelige Säkularkanonikerstift St. Burkard in Würzburg / im Auftrag des Max-Planck-Instituts für Geschichte, Berlin; New York: de Gruyter, 2001 (Germania sacra ; N.F. 40: Die Bistümer der Kirchenprovinz Mainz: Das Bistum Würzburg; 6), S. 220, ISBN 3-11-017075-2