Hubert Wendl

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Provinzial P. Dr. Hubert Wendl CMM

P. Dr. Hubert Wendl CMM (* 8. September 1959 in Würzburg) ist Geistlicher und seit 2001 deutscher Ordensprovinzial der Kongregation Mariannhiller Missionare.

Leben und Wirken

Hubert Wendl stammt aus der Pfarrei St. Barbara (Frauenland) und absolvierte zunächst nach der Mittleren Reife eine Ausbildung als Heizungsmonteur, ehe er 1979 das Spätberufenenkolleg Theresianum in Bamberg besuchte. Nach dem Abitur trat er 1983 in die Kongregation der Missionare von Mariannhill ein. Nach Postulat und Noviziat legte er am 29. September] 1984 seine erste Profess ab. An der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und an der „School of Theology“ in St. Meinrad, USA, studierte er Theologie und Philosophie und wurde am 9. Juni 1990 von Weihbischof Helmut Bauer zum Priester geweiht. Anschließend promovierte er an der Universität Würzburg im Fach Kirchengeschichte bei Professor Dr. Dr. Klaus Wittstadt. Seit 1993 ist er Mitglied des Provinzkapitels und seit 1998 Provinzrat. Von 1995 bis 2001 war er als Schulseelsorger am Ordensgymnasium in Maria Veen tätig.

Provinzial in Deutschland

Seit 2001 ist er deutscher Ordensoberer mit Sitz in Reimlingen/Donauries. Zur Deutschen Provinz der Missionare von Mariannhill gehören 54 Patres und Brüder, die in sieben Niederlassungen tätig sind. Weltweit gibt es über 400 Mariannhiller in Deutschland, Österreich, Schweiz, den Niederlanden, Italien, Polen, Spanien, Botswana, Kanada, Kenia, Kolumbien, Mosambik, Papua-Neuguinea, Sambia, Simbabwe, Südafrika, Swasiland und den USA. Anfang 2014 übernahm sein Nachfolger Michael Maß das Amt.

Siehe auch

Weblinks