Hotel am Main (Veitshöchheim)

Aus WürzburgWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hotel am Main Logo.jpg
Eingang zum Hotel am Main in der Unteren Maingasse
Hotel am Main
Tanzsaal im Goldenen Anker
Gartenfront des Goldenen Ankers

Wechseln zu: Navigation, Suche Das Hotel am Main liegt in ruhiger Lage am Main in Veitshöchheim.

Geschichte[Bearbeiten]

Das ursprünglich dort stehende Gasthaus Goldener Anker wurde 1739 errichtet und 1908 durch einen Neubau ersetzt. 1983 wurde an gleicher Stelle der Neubau des Hotel am Main erbaut.

Tanzsaal[Bearbeiten]

Der Saal wurde beim Neubau im Jahr 1908 eingerichtet. Der Saal hatte Parkettboden, sowie als Beleuchtung mehrarmige Leuchter mit Glasschirmen und Wandleuchter. Getanzt wurde aber auch im Garten. Der rund 300 m² große Saal im Erdgeschoß wurde im Zug der Neuerrichtung des Hotels mit einer Gas-Zentralheizung ausgestattet.

Platzangebot und Ausstattung[Bearbeiten]

  • 35 Doppel- und Einzelzimmer mit Dusche/Bad und WC sowie kostenlosem Wireless Internet Zugang
  • Suite, Familien- und Mehrbettzimmer
  • Frühstücksbuffet mit täglich frisch gelieferten Produkten aus der Region (Um Voranmeldung unter 0931 - 98040 wird gebeten.)
Samstag, Sonn- und Feiertag von 8.00 - 10.30 Uhr
Erster Sonntag im Monat verlängertes Frühstück von 8.00 - 12.00 Uhr
Tagungsräume im Hotel
  • Tagungsraum Clara mit 40 m² (bis zu 35 Personen)
Tagungshaus direkt neben dem Hotel
  • Tagungsraum Felix mit 20 m² (bis zu 12 Personen)
  • Tagungsraum Johann mit 11 m² (bis zu 4 Personen)
Moderne Tagungstechnik (Rednerpult, Flipchart, Beamer, Stereo-Anlage, Internetzugang (WLAN oder LAN) oder Büromaterialien, Kopierer, Drucker, ...)
Separater Tagungsgarten oder Aufenthaltsbereich

Adresse[Bearbeiten]

Hotel am Main
Untere Maingasse 35
97209 Veitshöchheim
Telefon: 0931 - 98040
Telefax: 0931 - 9804121
E-Mail: info@hotel-am-main.de
10 Parkplätze direkt am Haus, weitere in 100 Meter Entfernung am Main

Siehe auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  • Karen Heußner: Von Schenkstätten, Gasthäusern und Cafés. In: Gemeinde Veitshöchheim (Hg.): 900 Jahre Veitshöchheim, Münsterschwarzach 1997, S. 85-87.

Weblinks[Bearbeiten]

Kartenausschnitt[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …